Wake-up Light von Philips

Philips Wake-up Light - Lifestylebild (© 2017 Philips N.V.)

Mit dem neuen Wake-up Light stellt Philips laut eigner Ausage den optimalen Begleiter rund um den Schlaf zum entspannten Einschlafen und Aufwachen vor.

Wake-up Light

Von einem sanften Morgenrot über Orange bis zu einem hellen Gelb. Neu ist, dass es mit der RelaxBreathe-Funktion auch das abendliche Zubettgehen unterstützt. Insgesamt stehen zusätzlich zum digitalen UKW-Radio sieben Wecktöne zur Verfügung. Die Töne sind passend zu der jeweiligen Sonnenaufgangssimulation kombinierbar und erhöhen langsam die Lautstärke. Darüber hinaus begleiten drei Naturgeräusche die Sonnenuntergangssimulation sowie ein weiterer Ton die RelaxBreathe-Funktion. Das Display ist quasi unsichtbar und lässt sich einfach per Berührung steuern. Die Display-Helligkeit passt sich selbst an. Sie wird in einem hellen Schlafzimmer heller, um die Lesbarkeit zu gewährleisten und reduziert sich in einer dunklen Umgebung, um den Schlaf nicht zu stören. Dank der 25 verschiedenen Helligkeitseinstellungen der LED-Lampe (max. 320 Lux) kann swowhl gelesen werden, als auch mit wenig Licht eingeschlafen werden. Durch zweimaliges Tippen spendet der Lichtwecker ein gedämpftes, orangefarbenes Licht, welches Orientierung in der Nacht bieten soll. Dabei garantiert das neue Design sichere Standhaftigkeit. Besonders praktisch: per USB kann auch das Mobiltelefon geladen werden, ein AUX-Eingang erlaubt das Anschließen externer Geräte.

Die beliebtesten News...

view_module reorder

Erstes Smartphone mit Android 7.0

 

access_time 10.08.2016, 10:00

LG G5 - Ein modulares Smartphone

 

access_time 23.07.2016, 10:00

Die fortschrittliche und vielseitige Smart Home Security-Kamera "Arlo Pro" von…

Mit der Arlo Pro stellt Netgear eine Smart Home Security-Kamera vor, welche komplett kabellos arbeitet...

access_time 14.02.2017, 10:00

IFA 2016: Lenovo kommt mit einem buchähnlichem Tablet

  Ein Tablet in Buchform - Das ist wirklich mal interessant. Lenovo kommt mit eben diesem...

access_time 03.09.2016, 10:00